Mittwoch, 24. Oktober 2007

Biancalani - Frankfurt


Das Biancalani liegt unter den Arkaden des Florentinischen Viertels am Walther-von-Cronberg-Platz. An diesem mediterran angehauchten Platz befindet sich diese Perle unter den Bars. Aufgeteilt in die drei Bereiche Restaurant, Enoteca und Bar ging es natürlich in den letzteren. Über das Restaurant wurde erst kürzlich von drymartini berichtet. Die Bar wiederum ist ebenfalls in drei Räume unterteilt. Die Bar mit Theke und ein paar Sitzmöglichkeiten, eine große Lounge, sowie ein Raum, welcher komplett von den anderen abgegrenzt werden kann, beispielsweise für eine Geschlossene Gesellschaft. Das Grau von Sichtbeton wechselt sich ab mit dem dunklen braun von Armaturen und Möbel. Aufgehellt wird das Ganz nur durch bunte Kissen auf den Sofas.
Die Spirituosen und Liköre in der Bar reichen vom Standartprodukt bis hin zur Oberklasse. Hier sollte für jeden etwas dabei sein, egal ob Rum, Tequila oder Wodka. Das Selbe gilt auch für die Karte der Bar. Neben den klassischen Drinks und einigen Newcomern stehen auch sehr viel ungewöhnliche aber sehr fantastische Cocktails auf dem Programm. Es wird sehr viel gearbeitet mit frischen Zutaten und Gewürzen so das einem die Qual der Wahl sehr schwer fällt. Den Daiquiri mit Basilikum (mein persönlicher Tipp in dieser Bar), oder doch den Koriander-Chilli-Gimlet? Wer sich nicht entscheiden kann fragt einfach das freundliche Tresenpersonal nach einer Empfehlung. Die Getränke werden auch sogleich nach allen Regeln der Kunst zubereitet im besten Cuisine-Style. Besonders schön finde ich das sich hier Zeit gelassen wird. Frische Zutaten werden erst vorbereitet bevor es ans Mixen geht. Bei einem Basilikum-Daiquiri steht das Shakerglas mit den Zutaten erst einige Minuten halbfertig herum, damit die Aromen übergehen können. Gläser kommen vorgekühlt aus dem Froster und vor dem strainen werden die Mischungen erst vom Bartender verkostet. Auf diese Art und Weise dauert ein Drink zwar etwas länger, aber das ist es auf jeden Fall Wert. Die Getesteten Drinks wahren allesamt hervorragend zu einem sehr fairen Preis von durchschnittlich 8€.
Für mich persönlich die beste Bar, welche ich bisher besuchen durfte. Wer sich in Frankfurt befindet wird an dieser Bar nicht vorbei kommen. Es fällt einem schwer diese Räume wieder verlassen zu müssen. Hier passt (fast) alles. Ein kleiner Kritikpunkt muss auch noch sein: Die gespielte House-Musik wahr leider zu laut und während einer Unterhaltung immer zu dominant im Hintergrund, aber für dieses Problem gibt es ja einen Drehschalter. Mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch im Biancalani.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen