Freitag, 22. Februar 2008

Nachtrag

Da mein letzter Artikel für eine heiße Diskussion sorgt hier nochmals ein kurzer Nachtrag. Da eine Text-Passage wirklich missverständlich war das Wichtigste zuerst.
Ich bin gegen keinen Bartender egal ob er seinen Beruf seit einer Woche ausübt, seit einem Jahr oder seit zehn Jahren. Wenn dessen Kontakt und Umgang mit den Kunden stimmt ist das super! Der Rest ist pure Erfahrungssache. Da sieht man auch darüber hinweg wenn die Drinks nicht perfekt sind - was soll’s!
Wobei ich aber höchst allergisch bin sind Studenten hinter der Disco- oder Kaffee-Theke die mir erzählen wollen wie ein Drink auszusehen hat! Dann kommen solche Dinge zum Vorschein wie im letzten Mixology-Newsletter erwähnt. Sieht man die Zahl der gastronomischen Betriebe in Deutschland, welche Cocktails auf ihren Karten anbieten und die Zahl derer mit vernünftigem Personal muss sich hier noch einiges ändern oder nicht?
Wenn ich in einem Wettbewerb nicht mitmachen kann akzeptiere ich das, ohne das ich mich ärgere! Ist ja kein Problem und ich warte auf die nächste Gelegenheit. Aber ich darf durchaus im Blog darüber schreiben das es schön wäre solche Regelungen zu verringern! Das war eigentlich meine einzige Aussage! Was Verantwortliche und Sponsoren von Wettbeweben schlußendlich machen bleibt ihre Sache und muss natürlich so akzeptiert werden. Der Gastgeber macht die Regeln.
Ich wollte nur nochmals deutlich machen das ich niemanden (zumindest keinen Bartender) damit angreifen wollte.

Kommentare:

  1. Ich kann deine Entäuschung verstehen, dass du an dem Wettbewerb nicht teilnehmen darfst.

    Das mit den Studenten in Bars und Disco's kann man sehen wie man will. Es gibt welche die haben keine Ahnung und welche die haben sie. Ich würde das aber nicht generalisieren.

    Zu den Sachen mit den Hobbymixern. Natürlich hast du dir eine Menge an Wissen angeeignet da das dein Hobby ist. Jetzt kommt das große aber: Nicht umsonst lernt jemand der an der Bar arbeitet Restaurantfachmann und spezialisiert sich dann auf die Bar.

    Also, es ist ein Ausbildungsberuf. Ein Barkeeper kann ein bischen mehr wie nur ein paar Cocktails mixen oder hast du etwa Fachwissen in Weinkunde, Zigarrenkunde? Weißt du wie man alle Getränke fachgerecht serviert selbst unter Stress.
    Das verkennen nämlich die meisten Hobbymixer, dass wenn man ein guter Bartender werden möchte meist Jahrelange Erfahrung in der Gastronomie braucht. Jeder der in der Gastronomie arbeitet weiß, dass es oft sehr stressig ist und man trotzdem seinen Job gut und schnell machen muss sowie gewisse Formen perfekt können muss.

    Dies muss ich sagen musst du noch lernen, da du darin meiner Meinung nach als Hobbymixer noch keine Ahnung hast.

    Abschließend noch was positives: Schöner Blog! Weiter so. Und seh die Sache nicht so Eng

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann deine Entäuschung verstehen, dass du an dem Wettbewerb nicht teilnehmen darfst.

    Das mit den Studenten in Bars und Disco's kann man sehen wie man will. Es gibt welche die haben keine Ahnung und welche die haben sie. Ich würde das aber nicht generalisieren.

    Zu den Sachen mit den Hobbymixern. Natürlich hast du dir eine Menge an Wissen angeeignet da das dein Hobby ist. Jetzt kommt das große aber: Nicht umsonst lernt jemand der an der Bar arbeitet Restaurantfachmann und spezialisiert sich dann auf die Bar.

    Also, es ist ein Ausbildungsberuf. Ein Barkeeper kann ein bischen mehr wie nur ein paar Cocktails mixen oder hast du etwa Fachwissen in Weinkunde, Zigarrenkunde? Weißt du wie man alle Getränke fachgerecht serviert selbst unter Stress.
    Das verkennen nämlich die meisten Hobbymixer, dass wenn man ein guter Bartender werden möchte meist Jahrelange Erfahrung in der Gastronomie braucht. Jeder der in der Gastronomie arbeitet weiß, dass es oft sehr stressig ist und man trotzdem seinen Job gut und schnell machen muss sowie gewisse Formen perfekt können muss.

    Dies muss ich sagen musst du noch lernen, da du darin meiner Meinung nach als Hobbymixer noch keine Ahnung hast.

    Abschließend noch was positives: Schöner Blog! Weiter so. Und seh die Sache nicht so Eng

    AntwortenLöschen
  3. fuer alle Hobbymixer die sich einem Wettbewerb stellen wollen,
    aber Profis koennen sich natuerlich auch daran versuchen...
    http://www.premiumpromotions.at/games/1437/index_mixandwin2008_de.jsp

    AntwortenLöschen