Dienstag, 20. Mai 2008

Grand Marnier Trophy 2008

Im Finale des 4. Internationalen Grand Manier Cocktailwettbewerbs vom 2. bis 5. Juni stellen die Finalisten aus 28 Ländern ihr Können in Paris unter Beweis. Markus Heinze aus Dresden vertritt die Gilde der Deutschen Barkeeper. Jeder der 28 Teilnehmer hat sich bei einem regionalen Vorentscheid gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt, um sich für das Finale zu qualifizieren, das vom 2. bis 5. Juni in Paris ausgetragen wird.
Deutschland wird bei der internationalen Meisterschaft der Bartender durch den Dresdener Markus Heinze vertreten. Der Shootingstar der Deutschen Bartenderszene, u.a. Newcomer des Jahres 2007, bereitet sich akribisch auf das bevorstehende Finale vor, ohne dabei die für ihn typische Gelassenheit zu verlieren. Ob seine erfrischende Sommerkreation „La Grande Madame“, die internationale Jury überzeugen wird, bleibt abzuwarten. Sicher ist, dass es nicht an einer mangelnden Vorbereitung scheitern wird, denn der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Um die Abläufe zu optimieren, hat Markus Heinze die einzelnen Schritte seiner Arbeitsweise neu durchdacht. So gehen nun mehrere Feinsiebe mit auf Reisen, um die Orangen-Ingwer-Marmelade sauber in die Gläser zu streichen. Zudem hat er mindestens zwei Shaker und neue Dekorationsideen in seinem Koffer. Auch Lavendel darf in seinem Reisegepäck nicht fehlen, schließlich verleiht ein frischer Zweig Lavendel der Longdrinkkreation im „Cuisine-Style“ eine exotisch frische Note. Gefragt nach seinen Chancen gibt sich Markus gewohnt bescheiden. „In den Top 10 zu landen wäre toll, unter die Top 3 zu gelangen wäre grandios.“ Nicht nur die Gäste der SonderBar in Dresden, die seine Kreation bereits zum Drink des Sommers gekürt haben, drücken ihm die Daumen und hoffen, dass ihm der frische Lavendel nicht ausgehen möge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen