Dienstag, 1. Juli 2008

Jack Kearns Cocktail


Der Sommer zeigt momentan mit voller Kraft was in ihm steckt. Das sind genau solche Tage die nach einem erfrischenden leichten Drink verlangen. Meist denkt man dabei an Mojitos, Caipis und Gin Tonics. Auf der Suche nach etwas Neuem wurde ich in einem alten Buch fündig.
Am Anfang der Seite 88 des Savoy Cocktail Books finden sich die Rezepte Jack Kearns Cocktail No.1 sowie Rezepte Jack Kerns Cocktail No.2. Erstaunlicherweise handelt es sich dabei um jeweils den gleichen Drink. Der einzige Unterschied besteht in der Reihenfolge in der die Zutaten im Buch stehen. Bei einer kurzen Suche im Netz konnte ich schlussendlich herausfinden das sich teilweise die Zugabe des Sirups unterscheidend zwischen ein bis drei Dashes. Ich halte mich bei der Angabe nach dem Savoy-Rezept da die Zuckermenge absolut ausreichend ist.

Jack Kearns Cocktail (No.1)
3/4 Dry Gin
1/4 Bacardi Rum
1 Dash Zuckersirup
1 Dash Zitronensaft

Auf viel Eis shaken und in eine Cocktailschaler abseihen.

In meinem Cocktail (3 cl Gin / 1 cl Rum) nutze ich Beefeater Gin mit 40% sowie als Rum den herrlichen Appleton white. Der Saft wird natürlich frisch gepresst. Obwohl der Drink fast nur aus Spirituosen besteht ist er keineswegs stark. Erstaunlich leicht und frisch merkt man kaum Alkohol. Dieser wird vielleicht auch durch die nicht zu erwartende Fruchtigkeit überdeckt. Damit hätte ich bei diesem Drink defenitiv nicht gerechnet! Der Zucker rundet das Ganze noch geschickt ab. Trotz all diesen Eigenschaften bleibt die Mixtur aber „dry“ im Abgang Der Jack Kearns ist ein Drink ohne Ecken und Kanten und für mich ein absolutes Highlight! Ich empfehle jeden Cocktailinteressierten diesen farblosen Drink zumindest einmal testen! Über weitere Kommentare zum JK würde ich mich freuen – cheers!

Kommentare:

  1. das schaut gaaaanz toll und lecker und erfirschend aus :))

    AntwortenLöschen
  2. ...und ein wenig wie der sogenannte
    "Gin Daiquiri"
    www.cocktaildb.com/recipe_detail?id=3107

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Hm, das dieser Cocktail trotz der vielen alkoholischen Zutaten letztendlich fruchtig schmeckt?! Hm, das ist echt mal einen Versuch wert. :) Danke für das Rezept.

    Gruß,
    missxyz

    AntwortenLöschen