Montag, 11. August 2008

Mixology Monday: Local Flavor

Durch das verschieben des letzten Termins kommt nun schon der MxMo für August. Kevin vom Save-the-drinkers-Blog hat diesen Monat ein sehr interessantes Thema gewählt: Local Flavor. Der Name ist Programm! Drinks und Cocktails mit einer lokalen Zutat.
Hier hab ich jedoch schon das erste Problem. Wenn ich jetzt einen Drink vorstelle mit wirklich lokalen Produkten kann die kein Mensch nachmixen. Oder wer kann von sich behaupten das er schon öfters mit Gurktaler Alpenkräuter geshaked hat? Eigentlich schade da es sich hier um einen ganz exzellenten Kräuterlikör handelt. (Herr Adam das wäre doch mal etwas für einen GSA-Beitrag). Auf jeden Fall beschloss ich den anderen Weg zu gehen und nicht mit einem Lokalen Produkt zu mixen sondern mit etwas, was man mit meiner Heimat verbinden könnte. Nach kurzem Überlegen hab ich die flüssige Regionalprodukte gefunden, welche für das grüne Allgäu charakteristisch sind: Milch und Bier. Zwar nicht leicht zu verarbeiten für einen Mixology Monday aber ich hab da etwas. Biermischungen aus Bier und Zitronenlimo kennt jeder. Auch die Berliner Weiße in grün und roten sollten den meisten geläufig sein. Etwas schwieriger wird es bei den Getränken Namens (zumindest heißen sie hier so) Mohr, Ruß und Diesel. Bei den ersten beiden handelt es sich um eine Weißbiermischung mit Cola bzw. mit Zitronelimo. Beim letzteren handelt es sich um eine Pils-Cola-Mischung. Aber das Biergetränk das ich vorstellen will ist wohl noch unbekannter als die bisher genannten. Die Rede ist von der Gaiß!
Man nehme ein handelsübliches 0,5L-Bierglas und gebe dort 4-5 cl Kirschlikör (Eckes) hinein. Dazu kommen ca. 15cl Cola. Das Glas wird dann mit Bier aufgefüllt. Hört sich schräg an? Ist es auch aber schmeckt tatsächlich erstaunlich gut! Wer es nachmischen will muss gegebenenfalls etwas mit den Mengen spielen um den herb-fruchtigen Geschmack zu finden.
Um aber wieder auf das Cocktail-Thema zu kommen stelle ich euch passend eine Rezeptur vor mit (allgäuer) Milch. Allerdings ist die Rezeptur nicht von mir sondern von einem anderen sehr passionierten Connaisseur, welcher damit unter die Top 43 des vergangenen Licor43-Wettbewerbs gekommen ist. Diesen leckeren Drink sollte man wirklich einmal probiert haben.

Milk & Spicy

3 cl Lico 43
3 cl Amarula
1 cl Mangalore
1,5 cl Syrup Mango
5 cl Milk (the local ingredient)





Alle Zutaten im Shaker auf viel Eis kräftig schütteln. Dann in eine Vorgekühlte Cocktailschale abseihen.
Das Ergebnis dieser Mischung ist ein sehr cremiger und fruchtiger Drink, der durch die Mangalore-Zugabe eine gewisse Rahfinesse erhält. Ein sehr gelungener Dessert-Drink.

1 Kommentar:

  1. Wie es gibt keine Rezepte mit Gurktaler? :-)

    Hab mir gedacht das kann man nicht so lassen, folgendes Rezept gerade gemixt:

    2cl Gurktaler
    1,5-2cl Triple Sec (Cointreau)
    1cl Galliano (der "Alte/Aktuelle" mit Vanillegeschmack)
    8cl Orangensaft

    Auf Eis shaken, in ein Longdrinkglas mit Eis strainen und mit Zitronenscheibe dekorieren.

    Kampai

    AntwortenLöschen