Sonntag, 17. August 2008

Noilly Ambre


Wenn der Postbote klingelt ist das meist ein Grund zur Freude. Besonders wenn er ein paar Flaschen Noilly Ambre bei sich hat. Dieser Vermouth, der eigentlich nur direkt in Marseillan bei Noilly Prat erhältlich ist hat nach langer Reise seinen weg in meine Regale gefunden. Hierbei handelt es sich um ein Zwischenprodukt aus einem roten und einem weißen Wein. Farblich entsteht daraus ein bernsteinton der an eine gereifte Spirituose erinnert. Ein wirklich ausgezeichneter Aperitif! Relativ süß und mit leicht kräutrigen Noten legt sich der Wein samtig um den Gaumen. Im Abgang sind Anklänge von Schokolade und floralen Aromen zu finden.
Dieser Vermouth ist fast zu Schade zum vermixen und sollte pur bei Raumtemperatur genossen werden. Zu beziehen ist der gute Tropfen ab und an bei thewhiskyexchange.com. Leider habe ich momentan die letzen zwei Flaschen aufgekauft wie es den Anschein hat – sorry!

Kommentare:

  1. Dazu nennen sollte man auch noch einen sehr leckeren Drink von Stephan Berg:

    Amber Room
    ==========
    3cl Gin (Hendricks)
    3cl Noilly Ambre
    1cl St. Germain
    Orange Bitters
    Stir / Zitronenzeste

    Aber den wirst du ja sicherlich gleich heute Abend machen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Vorhaben könnte durch einen Mangel an frischer Zitrone scheitern. Meine letzte im Hause befindliche Citrusfrucht macht schon einen angetrockenten eindruck...
    MUss morgen erst einkaufen ;-)

    AntwortenLöschen