Dienstag, 23. September 2008

Werkzeug-Tipp


Es ist eigentlich kaum zu glauben das es auf dem Markt für Zitruspressen zwar tausende von Modellen gibt aber das davon so gut wie kaum eine zu gebrauchen ist. Entweder ist das Gerät zu groß und unhandlich oder das Ganze funktioniert erst gar nicht. Daneben gibt es noch Diejenigen welche zu klein sind oder sich mehr Saft in der ganzen Wohnung verteilt als im Auffangbehälter. Umso erstaunter war ich vergangene Woche im örtlichen Plus-Markt. Dort fand ich in einem Verkaufsdisplay von Fackelmann einige einfache Kunststoffpressen. Für nur wenige Euro bekommt man dort eine robuste Presse mit einem Auffangbehälter für 25cl Flüssigkeit. Dank einer Ausgusslippe ist es auch möglich auf den Tropfen genau zu dosieren. Lobenswert an diesem Barhelfer finde ich den Kegel mit dem die Früchte entsaftet werden. Die Kanten sind dünn und spitzig so das auch der letzte Tropfen einer Frucht extrahiert werden kann. Was will man den mehr?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen