Dienstag, 21. Oktober 2008

Netzwerk-Ausbau


Was ist den jetzt los? Es hat ganz den Anschein als haben Bartender und Gäste zurzeit ein verstärktes Mitteilungsbedürfnis. Alleine in den letzten Wochen entstand eine Vielzahl von neuen, deutschsprachigen Drink-Blogs. Vielleicht kommt jetzt doch Schritt für Schritt etwas mehr Bewegung in das mitteleuropäische Blog-Netzwerk. Die letzten vier Projekte möchte ich hier deshalb kurz vorstellen.
So beschäftigt sich eine Reihe bekannter Bartender auf puro de agave lediglich um den Tequila. Beachtlich ist hier vor allem die Preisliste für den Agavenbrand in deutschen Online-Shops. Dass das Preisgefüge hier teilweise deutliche Unterschiede zeigt sollte jedem bekannt sein der schon einmal Tequila im Internet bestellt hat.
Eine weitere Gruppe von Mixologen schloss sich erst vor wenigen Tagen zum Bartenders-Lab zusammen, in dem jetzt schon viele lesenswerte Artikel zu bestaunen sind. Administrator dieses B logs ist Arnd Henning Heißen aus der Shochu Bar in Berlin.
Ebenfalls aus Berlin schreibt Gabe Toldi (Fabisch Bar) in seinem Projekt Strain and Serve. Selber sagt gabe zu seinem Blog „Im a Bartender, so its a big part of my job to find things out and tell stories about them.” Ich hoffe wir werden viele dieser Geschichten nachlesen können.
Auch in der Riege der Connaisseure wird neuerdings messbechergenau geblogt im Jigger´s Blog.
Bleibt nur zu hoffen das sich die eine oder andere Seite halten wird. Wie Jörg erst im Bitters-Blog erst kürzlich erwähnt hat ist blogen zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Möge die Geduld und die Zeit mit euch sein.
Nachtrag: Noch einer! Thorsten Pannek (Greendoor, Berlin) eröffnete gestern ebenfalls einen Blog. Die Förderung der GSA-Barkultur. Ein Blog der sich der Barkultur widmet mit Hilfe von GSA-Produkten.
(GSA = Germany, Switzerland, Austria)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen