Montag, 10. November 2008

Mixology Monday: Made from scratch

Es brodelt und dampft in den geheimen Mixology-Laboratorien dieser Welt. Tinkturen werden gemischt und Extrakte tropfen von einem Becher in den anderen. Immer auf der Suche nach der harmonischen Zutat. Heute ist Mixology Monday und die erwähnten Neuschöpfungen kommen aus dem Labor direkt in das Glas. Der Pegu-Blog fordert die Cocktails „made from scratch!“ Eine Mixtur mit einer selbst hergestellten Zutat, egal ob Spirituose, Likör oder Sirup.
Das sollte mir einfach fallen da ich hier die ein oder andere Zutat in meinem Selfmade-Regal. Habe. (die Zutaten sind selber gemacht – nicht das Regal) Nur wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich könnte eine von meinem Sirupsorten nehme oder einer der Liköre aber ich verbleibe bei einer Tequila-Infusion die ich über alles schätze. Ein Reposado, aromatisiert mit frischen Vanilleschoten. Dazu nutze ich einen einfachen Sauza Hornitos in dem zwei der aromatischen Orchideenfrüchte für Wochen eingelegt wurden. Die Farbe ändert sich in den nächsten Tagen von Gold in Dunkelbraun und gewinnt täglich an Aroma. Ich liebe Vanille über alles und wie das Photo dieses Beitrags beweist kann man davon auch nie zu viel im Haus haben… Ursprünglich kommt Vanille aus Mexiko wo die Ausfuhr bis 1810 unter Todesstrafe stand. Aufgrund der optimalen Klimabedingungen wird das Gewürz heutzutage meist auf Madagaskar, Le Reunion und Mauritius oder den Komoren angebaut. Nur hier dürfen sich die Früchte Bourbon-Vanille nennen. Der Anbau ist trotz neuer Techniken nach wie vor Zeit- und Arbeitsintensiv. So muss zum Beispiel jede einzelne Blüte mit der Hand bestäubt werden da auf den Bourbon-Inseln die nötigen Insekten nicht existieren. Den hohen Preis verdanken wir unter anderem auch dem Softdrinkhersteller Coca Cola, welcher einen Grossteil der Welternte für seine Produkte benötigt.
Am besten eignet sich der Tequila mit den kleinen schwarzen Punkten für einen klassischen Margarita oder auch die modernere Tommy´s-Variante.

Tommy´s Vanilla Margarita

6 cl Vanilla-Tequila
3 cl frischer Limettensaft
2 cl Agavensirup

Alle Zutaten ausgiebig mit Eis shaken damit sich auch der hartnäckige Agavensirup komplett auflöst. Den Drink in eine gekühlte Schale abseihen und genießen. Wer den Preis für Vanille scheut sollte einmal Madavanilla einen Besuch abstatten. Erstklassike Ware zu unschlagbaren Preisen!

Kommentare:

  1. Ui. Da bringst du mich doch glatt auf eine Idee, für ein neues Thema bei mir auf der Seite: Der Vanille süchtige Cola-Konzern. :)

    AntwortenLöschen
  2. Mit Vanille-Tequila...ui..das ist ja mal eine spezielle Zutat. Wo kriegt man denn sowas günstig her? Oder tut es vielleicht auch eine sehr fein gemahlene Vanilleschote im Drink?
    Viele Grüße
    Euer Trinkspieler :)

    AntwortenLöschen
  3. @Trinkspieler: Weniger Trinkspiele zocken und den Text lesen... 8-/

    AntwortenLöschen