Montag, 15. Dezember 2008

Mixology Monday: Spice

Es ist Dezember und nur noch wenige Tage trennen uns von dem diesjährigen Weihnachtsfest. Auf den Märkten des Landes werden warme Punsche, Bowlen und mit Gewürzen versetzte heiße Weine angeboten und konsumiert. Die typischen Düfte liegen in der Luft und auch in den Speisen finden sich vermehrt Muskatnuss, Kardamom, Safran und weitere exotische Gewürze. Dies dachten sich auch die Schreiber der Tiki Drinks & Indigo Firmaments und machten daraus spontan das Thema des heutigen Mixology Mondays.
Gewürze bereichern unsere Nahrung seit jeher. Hunderte von Kräutern und Früchten eigenen sich hervorragend zum verfeinern unserer Nahrungsmittel oder machen diese erst interessant. In Zeiten des Cuisine Style werden diese Wundermittel natürlich nicht übersehen und so geschieht es das man mittlerweile hunderte von Rezepturen findet. In fast jedem aktuellen Wettbewerb zum Thema finden sich Kreationen mit frischen Kräutern und Gewürzen. Von Nelken bis Chili ist so ziemlich alles vertreten was die Aromawelt hergibt.
Aber das verfeinern von Drinks ist keine Erfindung der Neuzeit. Bereits die Bartender des vergangenen Jahrhunderts wussten mit diesen Aromaten umzugehen und verfeinerten ihre Cocktails mit Muskat oder Minze. So bestehen auch die Meisten Cocktail-Bitters aus Alkohol und den Auszügen von diversen Kräutern. Als gutes Beispiel sei der Abotts Bitter genannt welcher unter anderem auf Zimt, Piment, Sternanis, Kardamom, Minze, Tonkabohnen, Ingwer, Lavendel und weiteren Gewürzen zurückgreift.
Der letzten Monat von mir vorgestellte Tommys Vanilla Margarita ist eigentlich der perfekte Drink für den heutigen Mixology Monday. Und auch wenn es noch nicht so lange her ist möchte ich heute wieder auf den guten Tommy´s zurückgreifen, allerdings mit den von mir sehr geschätzten Gewürz Rosmarien. Ursprünglich wurde diese Rezeptur ohne das Kraut von Torben Bornhöft gemixt um einen guten Tequila zu würdigen – den Jose Cuervo Platino. Zugegebener Maßen ist dieses Produkt bei uns noch nicht all zu leicht zu beschaffen aber die Mühe lohnt sich! Für mich der beste Tequila den ich bis heute kenne!

Tommy´s Platino Margarita

6 cl Cuervo Platino
1 cl Limettensaft
0.5 cl Agavensirup
zwei Zweige Rosmarien

Die flüssigen Zutaten zusammen mit einem Zweig Rosmarien und viel Eis shaken und in eine gekühlte Schale abseihen. Den zweiten Rosmarien in das Glas geben.

Auch ohne das Grün ist dieser Trink sehr schmackhaft und ausgewogen. Die Mixtur hat allerdings den Nachteil das sie nur mit diesem Tequila absolute Referenzklasse erreicht. Tests mit anderen Agavenbränden begeistern mich nicht in demselben Ausmaß wie mit dem neuen Platino. Dennoch fehlte mir noch das gewisse Etwas. Durch das shaken mit dem Gewürz wird der Cocktail um kleinste Nuancen aromatischer. Viel wichtiger als Rosmarin im Mixingglas ist allerdings der im Gästeglas. Alleine durch das einatmen der ätherischen Öle entsteht ein ganz anderes Erlebnis, welches diesen eh schon erstklassiken Drink perfekt unterstreicht. Wer schon im Besitz dieses Tequila ist sollte sich das nicht entgehen lassen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen