Mittwoch, 18. März 2009

Frühlingserwachen


Ist es nicht einfach herrlich: Die Vögel fliegen umher, die letzten Schneereste schmelzen und erste Blumen erblühen im Garten. Die Sonne erwärmt die Luft und der Winter weicht langsam dem Frühling. Ich lies es mir dabei nicht nehmen den ersten Drink des Jahres auf der Terrasse zu genießen. Langsam wird es auch wieder Zeit sich um die frischen Zutaten für den Sommer zu kümmern.
Ein Kontrollblick in meine Minz-Ecke erspar ich mir dieses Mal. Die kleine Pflanze die ich vor Jahren gesetzt habe entwickelt sich jedes Jahr zu einer noch größeren Kolonie. Es ist absolut ausgeschlossen das ich in einer Saison so viele Mojitos, Mint Juleps und Co. mixen kann. Dieses Jahr wird es bei mir auch wieder frischen Salbei geben zum Aromatisieren von Wasser und natürlich für den Matinee Martini. Wenn es in wenigen Wochen noch wärmer wird kommen auch die Standartkräuter Basilikum, Rosmarien und Thymian auf die Terrasse neben den selbst aufgezogenen Chilis. Eventuell ist für die Bar noch der hocharomatische Lavendel nutzbar. Ich könnte mir vorstellen damit einen Gimlet mit einer floralen Note zu versehen.
Ich denke das ich mit dieser Auswahl an Gewächsen gut über die Sommermonate kommen werde. Zu viel sollte es auch nicht sein da ich nicht jeden Tag im Garten verbringen will. Ich schaue lieber auf den Selbigen mit einem Gläschen guten Rums in der Hand. Nur zu Schade das eigene Zitrusfrüchte zu arbeitsintensiv und unrentabel sind. Reife Limetten währen schon etwas schöne. Welche Pflanzen wachsen und gedeihen bei euch vor der Bar?

Kommentare:

  1. bei mir vor der bar wachst und gedeiht der münchner stachus in all seiner pracht...

    AntwortenLöschen
  2. du mixt dan was mit dem brunnenwasser oder? :-)

    AntwortenLöschen