Donnerstag, 21. Mai 2009

iBar @ iPhone


Vor knapp zwei Jahren erschien das iPhone von Appel – ein Next-Gen-Telefon mit fast allen nur erdenklichen Schnickschnack vom normalen telefonieren bis hin zum Lokalisieren mittels GPS ist heute alles möglich. Apple geht damit neue Wege und die Verkaufszahlen sowie der Kult um dieses Gerät geben ihm Recht. Als technik-interessierter Mensch des 21 Jahrhunderts ist es nicht verwunderlich das dieses Gadget auch in meiner Hosentasche stets dienstbereit ist. Um diese enorme Vielfalt zu gewährleisten arbeitet das Gerät mittle so genannter Apps. Diese Applikationen werden über das Internet auf das Gerät gespielt und sind innerhalb von wenigen Sekunden sofort startklar. Die Apps können kostenlos sein aber müssen es nicht. Die Meisten liegen Preislich bei 1-2€. Bei mittlerweile mehreren zehntausend Programmen ist auch die eine oder andere Cocktail-App zu finden von denen ich euch heute einige vorstellen möchte.

Cocktails, Swiss-Development, kostenlos
Als Mitglied des Cocktailforums von Cocktails&Dreams muss ich diese App natürlich als erstes vorstellen. Diese greift direkt auf die Cocktail-Datenbank der Seite zu. Leider ist die Applikation sehr einfach gehalten und erlaubt nur wenige sonstige Optionen.

5800 Drinks & Cocktails, Webworks, kostenlos
Ebenfalls eine Rezeptesammlung, welche aber nicht auf das Internet zugreifen muss für seine Daten. Des Weitern ist eine Suche nach Kategorien enthalten sowie eine Zutatensuche. Hier können Spirituosen und Co ausgewählt werden, welche man Besitzt um nur die Rezepte anzuzeigen die man damit mixen kann

20000 Drinks & Cocktails light, Helmes, kostenlos
Wie der Name schon sagt handelt es sich um eine weitere riesige Rezeptesammlung. Die Light-Version ist kostenlos und beinhaltet „nur“ 7000 Mischungen. Natürlich ist es sinnlos sich noch eine weitere Rezeptdatenbanken zu laden da sie eh fast alle identisch sind aber in dieser App sind einige nützliche Tools eingebaut. Darunter Werkzeug- und Glas-Kunde, Alko-Tester, und ein Bar-Locator. Warum man diese App aber unbedingt laden sollte ist der Unit Converter – ein Umrechner von flüssigen Maßeinheiten aller Art egal ob Shots, Jiggers, Gills oder Pints. Dieses App ist meiner Meinung nach das Beste im kostenlosen Preissegment.

Cocktails Made Easy, Fizz Software, 2,39€
Diese Software ist die digitale Variante des gleichnamigen Buches von Simon Difford. Alle Rezepte verlangen nur nach 14 Grundzutaten. Fehlt eine Spirituose kann man sie ausfiltern und es werden nur die mixbaren Rezepte angezeigt. Aufgebaut wie der typische Diffordsguide sind 503 Rezepte gelistet mit einem jeweils erstklassiken Photo. Wer das Buch nicht besitzt kann hier bedenkenlos zuschlagen.

Cocktails +, Skorpistech, 2,39€
Jeder Cocktail-Interessierte (besonders für Liebhaber klassische Drinks) der im Besitz eines iPhones ist muss sich diese App kaufen! Neben der genialen Rezeptdatenbank von cocktaildb.com ist eine umfassende Filter- und Suchfunktion gegeben sowie ein handlicher Warenkundenteil. Rezepte sind teils mehrfach vorhanden und zeigen die Entwicklung eines Drinks anhand einer Jahreszahl. So gibt es beispielsweise den Daiquiri in einer Mischung von 2003, 1946 und 1930. Besser kann man diese Software kaum machen und für nicht einmal 2,50€ jeden Cent wert.

Tiki +, Skorpiostech, 2,99€
Erst vor kurzem bei Mixology vorgestellt ist diese App identisch zum Cocktails+ nur wurden die klassischen Rezepte durch Tiki-Drinks ersetzt und die Zeittafeln durch Bilder. Die Auswahl der Rezepte ist wieder überragend und sind allesamt Originale von Größen wie Trader Vic oder Don the Beachcomber. Leider stehen nur 150 Rezepte zur Auswahl weshalb ich den Preis für die Software auch für etwas zu hoch halte.

Neben diesen Apps gibt es noch mindestens 50 weitere, welche sich mit Cocktails und Co beschäftigen. Hier sollte sich jeder selbst einmal umsehen. Mit „Cocktails+“ und „20000 Drinks“ deckt man dabei fast alles perfekt ab. Nicht zu Vergessen ist die Möglichkeit sich mit dem iPhone auch News via Twitter, Facebook und Internet zu beschaffen um ständig auf dem aktuellsten Stand der Cocktailwelten zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen