Montag, 18. Mai 2009

Mixology Monday: Amaro


Es ist wieder einmal soweit und der Mixology Monday geht in eine neue Runde. Gehostet von The Gumbo Pages steht dieser Tag ganz unter dem Zeichen der Amaro. Unter Amaro versteht man die Gruppe der Kräuterliköre bzw. Kräuterbitters. Ich gebe zu es ist mir nicht leicht gefallen dazu etwas zu schreiben da die Auswahl fast unüberschaubar ist.
Denkt man an Amaroprodukte fallen den meisten sofort die großen italienischen Klassiker ein wie Averna oder Ramazotti. Daneben gibt es noch Liköre wie Cynar, Becherovka, Fernet Branca und Menta, Angostura, Jägermeister, Gurktaler, Kümmerling – die Liste könnte man noch endlos weiterführen. Nichts desto trotz entschied ich mich für einen Jahrhundert alten Klassiker aus Frankreich dessen Etikett auch das Banner der MxMo-Seite ziert.
Bereits im Jahre 958 wurde in der Normandie das Benediktinerkloster Fécamp gegründet. Das Elixier auf dem die heutige Rezeptur basiert wurde dort im Jahre Anno 1510 von Ordensbruder Bernardo Vincelli kreiert. Die Basis dafür bildeten 27 ausgewählte Zutaten der Region Daher rührt auch der Namensursprung des Likörs: „D.O.M. Bénédiktine“. Die Abkürzung D.O.M. ist auch in vielen Kirchen zu finden. Dahinter verbirgt sich das lateinische „deo optimo maximo“ – dem größten und besten Gott geweiht. Die Zeit verging und das Rezept verschwand langsam im Nebel der Geschichte. Als 1789 die Abtei im Zuge der Französischen Revolution zerstört wurde schien die Mischung endgültig für verloren. Zum Glück wurden einige Dokumente gerettet darunter auch das Manuskript von Vincelli, welches erst wieder 1863, per Zufall, von Alexandre Le Grand gefunden wurde. Dieser beschäftigte sich mit der Rezeptur bis er in der Lage war diese originalgetreu zu replizieren.
Die Herstellung des Likörs geschieht in verschiedenen Stufen. So werden zunächst in Art und Aroma zueinander passende Kräuter sortiert. Daraus resultieren fünf Kräutermischungen aus denen je ein „Bitter“ des Bénediktine entsteht. Vier Bestandteile entstehen durch Destillation – ein Bestandteil entsteht lediglich durch Mazeration. Diese Grundsubstanzen lagern zunächst drei Monate in Eichenfässern bevor sie miteinander vermählt werden. Nach weitern acht Monaten Lagerzeit werden weiter Zutaten hinzugegeben um den Likör fertig zu stellen. Vor der Abfüllung kommt es erneut zu einer Fasslagerung von 12 Wochen.
Der klassischste Drink mit dieser milden und süßen Spirituose ist wohl der B&B. Cognac und Bénédictine werden zu je gleichen Teilen auf Eis gerührt und auf frische Eiswüfel in einen Tumbler abgeseiht. Dieser Cocktail vereint den Geschmack des Likörs mit dem Bukett eines Cognacs. Den Drink den ich im Zuge des Mixology Mondays vorstellen möchte ist eine Variation dieses bekannten Drinks.

B & B Collins
4 cl Cognac
2 cl Bénédictine
2 cl Zuckersirup
3 cl Zitronensaft
Soda

Alle Zutaten bis auf das Soda in ein Highball-Glas geben und auf Eis verrühren. Mit dem Wasser aufgießen und mit einer Cocktailkirsche dekorieren. Es entsteht ein leicht süßer und ausgewogener Cocktail mit der typisch sanften Kräuternote des französischen Produktes. Hätte sich vor über 150 Jahren Alexandre le Grand nicht so intensiv mit seiner gefunden Rezeptur beschäftigt hätten wir heute ein Spitzenprodukt weniger hinter dem Tresen.

Kommentare:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen