Donnerstag, 24. September 2009

Hamburg 2009 - Ein Videobericht

Ab dem jetzigen Zeitpunkt würde ich mich selbst als ausgeschlafen Bezeichnen nach den letzten Tagen in Hamburg. Der Startschuss sollte die Zugfahrt in Richtung Norden sein, welcher dank der obligatorischen Verspätung eines Zuges fast in die Hose gegangen wäre. Der Zufall wollte es immerhin das ich in Nürnberg umsteigen musste. Da ein zweiter Teilnehmer dieses Wochenendes nicht weit entfernt wohnt, konnte eine gemeinsame Zugfahrt anrangiert werden. Wir wären keine echten Cocktailnerds wenn wir die Gelegenheit nicht sofort zu unseren Gunsten ausgenutzt hätten.



Am Zielort angekommen ging es sofort weiter in Richtung „Hotel Bornhöft“ um gleich nach der Ankunft den nächsten Drink genießen zu können und die Zeit zu überbrücken bis die restlichen Teilnehmer nach und nach eintrafen. Der Tag endete wie er begonnen hatte mit weitern köstlichen Cocktails und Champagner in der privaten Kellerbar, nach einem Besuch einer Hotelbar und einem exzellenten Essen im Restaurant Le Plat du Jour.
Am nächsten Tag stand alles im Zeichen des Krug-Tastings und dem Sushi, welches am Abend serviert werden sollte. Hier zeigte sich auch warum wir unseren Platz hinter und vor dem Tresen gefunden haben und nicht in der Küche… Nach der teils, geradezu stümperhaften Vorbereitung, wurden die Fischröllchen auf die Minute fertig um endlich die Momente einzuleiten auf welche sich die Teilnehmer schon seit dem Frühjahr mit ganzem Herzen gefreut haben.



Was in den kommenden Stunden folgen sollte hat alle Erwartungen bei weitem Übertroffen. Alle Weine konnten auf ganzer Linie überzeugen ohne Fehl und Tadel. In gemütlicher Runde unter Gleichgesinnten und schöner Musik konnte mit allen Sinnen Glas für Glas genossen werden. Abgerundet wurden diese Momente mit einer philosophischen Diskussion mit dem Thema „Was ist Glück?“, welche mir noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Verkostung endete um 4 Uhr nachts nach einem weiteren gemütlichen Cocktail so perfekt wie sie begonnen hatte. Verkostungsnotitzen der Krüge wird es in den nächsten Tagen auf dem Trinklaune-Blog geben.



Ein Teil der Teilnehmer musste uns leider schon am nächsten Morgen verlassen, sodass der verbleibende Rest den Tag dazu nutzte dem Barausstatter APS sowie der Weinquelle einen Besuch abzustatten. Nach diesen Pflichtbesuchen wurde der Übergang zischen dem Nachmittag und dem Abend mit Kaffee und Rum eingeleitet – daran könnte man sich gewöhnen! Überraschenderweise konnten wir uns auf dem Besuch zweier weiterer Connaisseure freuen, welche gerade durch Deutschland reisten und sich zufälligerweise zu diesem Zeitpunkt in Hamburg aufhielten. So geschah es das fünf Personen bis spät in der Nacht ihrem Hobby nachgingen. Der Trip nach Hamburg endete am nächsten Tage und die Heimreise in den Süden der Republik konnte angetreten werden. Es ist schade das diese Besuche immer viel zu schnell vergehen aber der nächste ist ja keine zwei Wochen entfernt: Berlin wir kommen!

Kommentare:

  1. Anmerkung: Die Videos im Artikel sind noch nicht Verfügbar aber ich kümmer mich darum!

    AntwortenLöschen
  2. Hat mir viel Spaß gemacht mit Euch Jungs! FReue mich auf das nächste Mal!

    AntwortenLöschen
  3. Ihr wisst wie man es Krachen lässt.

    Das klingt alles wirklich mehr als legendär!

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich sehr schöne Sache... ich freu mich auch schon sehr auf Berlin und hoffe gleichzeitig das so etwas wieder mal stattfinden wird mit Beteiligung meinerseits :D


    Bis in Berlin

    Cheers Jan

    AntwortenLöschen