Montag, 31. Mai 2010

Ardbeg Supernova 2010


Wenn es in den vergangenen Jahren eine schottische Destillerie gibt die für aufsehen sorgt dann kann es sich nur um das Hause Ardbeg handeln. Seit der Neueröffnung im Jahre 1997 stellt Ardbeg Single Malts her die ihres gleichen suchen. Angefangen beim einfachen "Ten" bis hin zum "Corryvrecken" entstand eine Reihe islay-typischer, rauchig-torfiger Malts mit starkem Charakter. Bei diesen fantastischen Produkten verzeiht man auch gerne einmal einen schwächelnden "Rollercoaster" der nichts desto trotz ein Spitzenprodukt ist. Letzte Woche überreichte mir mein Postbote ein kleines unscheinbares Päckchen mit einer Probe des neuen Ardbeg Supernova "SN2010" der seit heute offiziell auf dem Markt erhältlich ist. Ob dieser Brand die hohen Erwartungen erfüllt sollte eine Verkostung beantworten können...
Eines vorweg: Leider kam ich nie in den Genuss die erste Auflage des Supernovas zu probieren. Aus diesem Grunde fehlt mir ein direkter vergleich der beiden Auflagen was mit Sicherheit sehr interessant wäre. Die erste Auflage wurde 2009 zunächst als limitierte Sonderabfüllung ausschließlich dem Ardbeg Committee, dem Fanclub der Destillerie, angeboten und sorgte für Furore. Die neue, limitierte Auflage hat, wie schon sein Vorgänger einen extrem hohen Torfanteil und gilt wieder einmal als einer der torfigsten Whiskys weltweit. „SN2010“ ist dabei um 40 Prozent torfiger als Ardbeg Ten. Damit hat er den gleichen enormen Torfanteil wie die 2009er Edition aber einen mit 60,1% vol. leicht höheren Alkoholanteil und einen dunkleren, erdigeren Charakter.
Der Malt mit dem strohgelben Farbton entpuppt sich bereits in der Nase als ein Wolf im Schafspelz. Zunächst vernimmt man typische, torfige Noten welche in Kombination mit Pfeffer- und Teernoten ein rundes Gesamtbild ergeben. Weiterhin lassen sich in dem dominanten Produkt noch Aromen von Malz und Meersalz ausmachen wie ich es noch nie erlebt habe. Am Gaumen entsteht, trotz des hohen Alkoholanteiles, nur eine leichte Schärfe, welche sich sehr angenehm im Mundraum verteilt. Insgesamt süßlich schmeckend breiten sich Aromen von Schokolade, Getreide und Rosinen aus. Umspült wird das Ganze von warmen Teer- und Rauchnoten. Auch hier treten wieder die selben maritimen Salztöne auf wie sie schon deutlich in der Nase zu finden waren. Hinzu gesellt sich eine feinherbe Fruchtigkeit die an Preiselbeeren und Wacholder erinnert - herrlich! Doch das beste sollte noch kommen. Der seidige Abgang ist außergewöhnlich lang und angenehm warm. Diverse Geschmäcker des Brandes verbleiben noch eine Ewigkeit am Gaumen! Hier bekommt man sofort Lust auf mehr!
Mit dem Supernova "SN2010" hat Ardbeg wieder einmal ein Spitzenprodukt auf den Markt gebracht das Whiskyfans begeistern wird. Für mich ist dieser Whisky das beste was mir von Islay bekannt ist. Von der Nase bis hin zum Abgang macht das trinken dieses Tropfens einfach nur Spaß! Zwar wird dieser Spaß mit ca. 90 € zu Buche schlagen doch ist es das jeden einzelnen Cent wert! Liebhaber von kräftigen und charaktervollen Whiskys sei dieser Ardbeg strengsten empfohlen. Ein echtes Highlight in jeder Sammlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen