Mittwoch, 19. Mai 2010

Energy Drinks - Wen interessierts?!


Energy Drinks - Gib es überhaupt ein anderes kontroverses Thema das so lange und intensiv in diversen Foren, Blogs und Plattformen diskutiert wurde? Der Eine mag sie, der Andere mag sie nicht oder hasst sie geradezu aus tiefstem Herzen. Wenn dann auch noch das Stichwort mixability fällt ist meist der große Rummel im Dschungel angesagt. Doch sollte man sich nun für oder gegen diese Produkte entscheiden die wie Pilze aus dem Boden schießen? Bis jetzt hab ich mich aus diesen Diskussionen herausgehalten doch kann ich jetzt nicht mehr widerstehen ;-)
Die Hersteller von Energydrinks werben stets mit einer steigenden Leistungsfähigkeit und Energie nach dem Genuss ihrer Produkte. Dafür verantwortlich sind neben dem hohen Zuckeranteilen auch anscheinende Wunderstoffe mit Namen wie Koffein, Taurin oder Guarana. Das aus Kaffee bekannte Koffein regt das Nervensystem an, steigert die Herzfrequenz und verengt gleichzeitig die Blutgefäße was wiederum zu einem etwas höheren Blutdruck führt. Wichtiger in seiner Wirkung ist allerdings die Verringerung von Ermüdungserscheinungen nach der Einnahme. Guarna ist eine tropische Pflanze welche ebenfalls auf Koffein-Basis arbeitet allerdings mit dem unterschied das dieses hier an Gerbstoffe gebunden ist. Nach der Einnahme muss das Koffein im Körper zunächst gelöst werden was zu einer deutlich längeren Wirkungsgrad führt. Die organische Säure Taurin hingegen unterscheidet sich komplett von Koffein und regt vor allem den Stoffwechsel mit dem Nervensystem an. Alle diese Auswirkungen sind natürlich abhängig von der eingenommenen Menge der Stoffe. Da ich in langen Nachtschichten selbst ab und an zu einer 250 ml Dose eines bekannten Herstellers greife, und ich über Wochen ganz bewusst auf eine Wirkung geachtet habe, komme ich zu folgender Theorie: Die enthaltenen 0,4% Taurin und 0,03% Koffein entfalten ihre Wirkung nach ca. 30 Minuten und halten dann geschätzte zwei Stunden an. Vielleicht ist es auch nur Einbildung da ich aus Erfahrung auch sagen kann das sich eine starke Müdigkeit nach ungefähr einer Stunde wieder von alleine verbessert. Mit einem Energy Drink scheint mir das Ganze allerdings stark beschleunigt.
Energy Drinks in Cocktails sind für mich allerdings ein absolutes NoGo! Diese Mischgetränke geben in meinen Augen nicht viel her und dienen meistens auch nur dem sinnlosen Besäufnis. Der Klassiker dieser Sparte dürfte ohne jeden Zweifel der Wodka-Energy sein. Dieser, meist von jungen Gästen bevorzugte, Drink ist für mich persönlich die Krönung des schlechten Geschmacks! Das In-Produkt Energydrink wird einfach mit einem Neutralalkohol verpanscht um die Wirkung des Alkohols durch die anregenden Eigenschaften von Taurin und Co. zu beschleunigen und/oder zu verstärken - ein Supergau im Namen des Genusses! Das Schrecken kann sogar noch gesteigert werden indem eine Hälfte des Energydrinks durch einen möglichst billigen Prosecco ersetzt wird für die ganz coolen Partygänger...
Viel Diskutiert wurde auch schon die Tatsache ob es richtig ist diesen Schund in einer Bar überhaupt zu verkaufen. Ich sage ja! Wenn eine Bar keine Energydrinks anbietet und deshalb diese nicht anbieten kann ist das so - keine weitere Diskussion. Ansonsten sollte es jederzeit möglich sein dem Gast seinen Wunsch zu erfüllen auch wenn man noch so abgeneigt gegen diese Bestellung ist. Und seien wir ehrlich: Die Zubereitung eines Wodka-Energy ist kinderleicht. Es geht schnell, macht kaum arbeit und wird relativ teuer verkauft. In dieser Kombination ist ein Drink doch wünschenswert...
Ich bin der Meinung das die Problematik um die kleinen Dosen von jedem so gehandhabt werden sollte wie er es für richtig hält. Das ganze wurde schon viel zu stark künstlich hochgespielt. Was mir allerdings gehörig auf die Nerven geht sind die puren Hassdiskussionen gegen diese Produkte (wie es sie auch zu genüge zum Thema Wodka gibt). Wenn jemand keine Energydrinks mag ist das in Ordnung aber man muss sie deshalb nicht generell verteufeln. Es wird ja niemand dazu gezwungen diese Produkte zu nutzen...

Kommentare:

  1. Ich finde das genau richtig was du sagst .Energy Drink hin oder her,
    es gibt genug Leute die den Gästen ihre meinung aufzwingen Wollen . Barkultur ist was feines aber warum etwas ausschlagen was so einfach ist und beide seiten glücklich macht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das genau richtig was du sagst .Energy Drink hin oder her,
    es gibt genug Leute die den Gästen ihre meinung aufzwingen Wollen . Barkultur ist was feines aber warum etwas ausschlagen was so einfach ist und beide seiten glücklich macht.

    AntwortenLöschen
  3. Energy Drinks sind nicht zu verteufeln, alleine schon des Umsatzes wegen. Und es ist eine interessante Möglichkeit für neue kreative Kreationen. Ich persönlich bin ja nicht so der Fan von diesen Drinks, aber sie bringen schon einen gewissen Schwung in die Barszene.

    AntwortenLöschen
  4. Und wenn wir schon bei den kreativen Dingen sind

    Mal was ziemlich abgefahrenes, was aber in die Richtung der Energydrinks geht:

    www.activebrain.de

    Hab mal ein bisschen mit dem Produkt experimentiert: Kühl auf Vodka, Eis und Zitrone und die Wirkung passt.

    Schauts euch mal an.

    AntwortenLöschen
  5. Und wenn wir schon bei den kreativen Dingen sind

    Mal was ziemlich abgefahrenes, was aber in die Richtung der Energydrinks geht:

    www.activebrain.de

    Hab mal ein bisschen mit dem Produkt experimentiert: Kühl auf Vodka, Eis und Zitrone und die Wirkung passt.

    Schauts euch mal an.

    AntwortenLöschen