Dienstag, 21. Dezember 2010

Einmal Hamburg und zurück

Jaaaaaaaaaaaa es gab jetzt eine längere Pause aber jetzt wo der meiste Stress abgefallen ist und ein paar Urlaubswochen begonnen haben sollte es auch wieder möglich sein motiviert zu bloggen. Insbesondere nach dem vergangenen Wochenende welches in der schönen Hansestadt Hamburg verbracht wurde. So geschah es das sich die Cocktailwelten-Autoren von München aus zunächst auf den Weg nach Frankfurt begaben wo sie auf Teile des Cocktailpodcast stießen. Wie das nun mal so ist mit der deutschen Bahn im Winter hatte unser Zug eine "geringfügige" Verspätung und wir daraufhin einen Zwangsaufenthalt von fast zwei Stunden! Doch wir wären nicht die Cocktailnerds erster Klasse wenn wir diese Zeit nicht effektiv genutzt hätten... Wir folgten einer Einladung von Herrn Sascha Thieben in die Bristol Bar auf einen schnellen Drink zum aufwärmen. Es gibt wohl weitaus schlimmeres als einen "Beuser & Angus Special" an einem frühen Freitag Nachmittag.
Als es endlich weiter ging und wir am Abend doch noch Hamburg erreichten konnte es nur ein Ziel geben: Das Le Lion! Hier sollten wir die kommende Zeit bis in die frühen Morgenstunden verbringen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an die Löwen für diesen grandiosen Abend! Herr Kappes verstand es uns die ganze Nacht mit viel Witz, guter Laune und exzellenten Drinks zu versorgen. Neben einigen bekannten Klassikern fanden auch diverse Eigenkreationen den Weg in unsere Gläser. Besonders erwähnenswert ist eine Manhattan mit Rye, Nolly Prat Ambre und Peach Bitters. Auf diese und einige anderen Rezepturen dieses Abends möchte ich aber gesondert eingehen. Wer am Tresen besonders aufmerksam beobachtete konnte auch das eine oder andere Mal den scheuen und seltenen Flair-Kappes bei seinen Ritualen beobachten ;-) Nach einer kurzen Besichtigung des Tasting-Rooms, der neue Club-Bereich des Löwen, ging es schließlich zurück ins Hotel.
Am nächsten Morgen sollte es nach dem Frühstück (um 13:00 Uhr) eigentlich kurz in die Stadt zum shoppen gehen. Der Zufall führte uns vorbei am geschlossenen Le Lion und einer davor befindlichen Sitzbank. Unsere Gruppe erlaubte sich einen kleinen Scherz und nahm auf der Bank platz. Ein Foto von dieser Situation wurde geschossen und mit dem Untertitle "Warten auf die Öffnung" auf Facebook geladen. Wie es aber der Zufall so will kam prompt in diesen Moment der Alpha-Löwe Herr Meyer um die Ecke um einige Büroarbeiten zu verrichten. Nach einem (verständlicherweise) verdutzten Kopfschütteln wurden wir liebenswerter Weise auf einen Sipsmith Gin Tonic und Zigarren eingeladen dem wir natürlich nicht widerstehen konnten. Wer kann schon von sich behaupten am Nachmittag am Tresen des Le Lion gesessen zu haben... Herr Meyer ein kleines Dankeschön für diese gemütlichen Stunden wird sie mit Sicherheit bald erreichen ;-)
Jetzt aber wieder schleunigst zurück ins Hotel, noch eine Kleinigkeit essen und weiter in die Streits-Lounge wo der Trinklaune-Schreiber Oliver seinen Geburtstag nachfeierte. Immerhin war das der eigentliche Grund der Reise. Hier wurden die Gäste mit alkoholischen Getränken aller Art verführt. Eine Karte mit ca. 30 der beliebtesten Drinks sorgte dabei für die nötige Qual der Wahl. Oder sollte es doch einer der Möglichen 176 Gin-Tonic-Kombinationen sein?! (22 Sorten Gin und 8 Tonicwater). So zog sich bei bester Laune auch dieser Abend bis in den nächsten Morgen hinein welcher nicht bei allen Teilnehmern ohne diverse Ausfallserscheinungen vorüber ging. Oli wir danken dir für diese Stunden der Freude und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen! Nachdem wir uns am Sonntag gegen 13:00 Uhr auf den Rückweg machten war ich doch froh nach mehreren Verspätungen und elf Stunden fahrt wieder heil zu Hause angekommen zu sein. Der Gedanke eines kurzen Barbesuches in München- wenn ich schon mal da bin- wurde allerdings schnell wieder verworfen - man ist ja doch nicht mehr der Jüngste :-) Nichts desto trotz ein Wochenend-Trip wie er öfter sein könnte!

PS: Das ist der 500. Eintrag der Cocktailwelten!

1 Kommentar:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum 500. Beitrag. Ich verfolge ihren blog nun schon eine längere Zeit und freue mich immer wenn wieder ein neuer Beitrag veröffentlicht wird. Weiter so!

    p.s. Ich werde demnächst auch nach Hamburg fahren und sicherlich wird der ein oder andere Abend im Le Lion enden :)

    mfg Apfelkuchen

    AntwortenLöschen