Montag, 27. Dezember 2010

Mixology Monday: Like that? You´ll love this!

Zwar ist heute ein Montag aber prinzipiell ist es kein Mixology Monday. Der letzte MxMo dieses Jahres fand bereits vor zwei Wochen statt aber aus Zeitgründen konnte ich nicht rechtzeitig teilnehmen. Dabei stellte das englischsprachige Forum eGullet ein sehr interessantes Thema zur Auswahl: Like that? You´ll love this! Die Schreiber des gepflegten Umtrunks suchten nach modifizierten oder verwandten Rezepten von Cocktails welche sich großer Beliebtheit erfreuen. So einige Ideen gingen mir daraufhin durch den Kopf sind doch fast alle Drinks eine Modifikation eines Anderen. Denkt man alleine an die fantastische Kategorie der Sours fallen mir spontan Dutzende Rezepte ein und von den meisten gibt es wiederum eine mutierte Version oder Dergleichen.
Doch der Zufall spielte mir eine Rezeptur zu die mich wie kaum eine andere in der letzten Zeit begeisterte. Wie im letzten Beitrag erwähnt verbrachte eine Gruppe von Cocktailnerds das letzte Wochenende in Hamburg (schon wieder.....) um unter anderem dem Le Lion einen ausgiebigen Besuch abzustatten (schon wieder...). Wie das mit uns Wahnsinnigen immer so ist lassen wir uns gerne auf etwas Neues ein und ließen uns von Herrn Mario Kappes, der Bartender unseres Vertrauens, einen Drink zubereiten. Dieser sollte stark und komplex sein mit wenigen Zutaten - etwas das in die Richtung eines "Vieux Carré" geht. Mario überlegte nicht lange und präsentierte uns nach wenigen Minuten einen namenlosen Cocktail den er sich vor nicht all zu langer Zeit erdacht hatte. Eine Variation eines Perfect Manhattan wenn man so will welche uns nach dem ersten Schlückchen ein lächeln auf das Gesicht gezaubert hat.
Der verwendete Whisky bringt Kraft und Wärme in den Drink sowie eine hohe Komplexität. Der passende Wermut nimmt die Schärfe und verfeinert mit seinen leichten Kräuternoten und einer ausgewogenen Süße das Endergebnis. Fruchtige Bitters und eine Zitronenzeste vollenden das Getränk mit floralen Tönen und beseitigen die restlichen forschen Kanten die ein kräftiger Roggenbrand mit sich bringt. Wie bereits erwähnt hat dieses köstliche Getränk noch keinen Namen erhalten und Mario meinte wir sollten uns doch darum kümmern. Unser Vorschlag wurde vom Schöpfer der Mischung zwar noch nicht abgesegnet aber bis dahin verbleiben wir einfach einmal bei dem sommerlichen

Aestival Manhattan
6 cl Sazerac Rye Whisky
2 cl Noilly Prat Ambre
2 dash Peach Bitters
Zitronenzeste

Zutaten auf viel Eis lange rühren und in ein gekühltes Cocktailglas abseihen. MIt der Zeste abspritzen und ins Glas geben. Um auf das ursprüngliche Thema "Like that? You´ll love this!" zurückzukommen: Das trifft den Nagel auf den Kopf! Es gibt mit Sicherheit viele schöne Manhatten-Cocktails- den Guyana Manhatten oder den Green Point um nur Zwei zu erwähnen- aber der Aestival schlägt diese in meinen Augen bei weitem! Mario wenn du das hier liest: Ich freue mich schon auf das nächste Mal und hoffe du kannst uns wieder einen solchen Knüller präsentieren ;-) Ich freue mich darauf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen