Montag, 10. Januar 2011

Thomas Henry Produkte im Test

Einer der wichtigsten Zutaten für Longdrinks sind die Filler. Dieser mengenmäßig größter Anteil dieser Getränke kann sowohl ein Saft sein wie beim Tequila Sunrise als auch eine Limonade wie beim Cuba Libre sein. Mit dem wachsenden Angebot an Zutaten wächst auch die Anzahl und die Kombinationsmöglichkeit von Fillern. Einige Drinks erfordern dabei ganz spezielle Limonaden welche auf dem deutschen Markt entweder nur schwer oder in keiner ausreichenden Qualität verfügbar sind. Dem stellt sich die eigens dafür gegründete Marke Thomas Henry welche sich nach einem englischen Apotheker benannt hat der bereits in der letzten Hälfte des 17. Jahrhundert diverse Sodas herstellte.
Die Sodas des Berliner Herstellers sind seit kurzem auf dem deutschen Markt erhältlich und ergänzen die Händler nun mit einer Serie von fünf verschiedenen Produkten. Die Cocktailwelten ließen es sich nicht entgehen das Ganze ein wenig genauer in Augenschein zu nehmen und die Produkte zusammen mit Klaus St. Rainer aus der Goldnen Bar in München zu verkosten. Thomas Henry füllt seine Limonaden sowohl in 1L-Pet-Flaschen ab als auch in praktischen 0,2L Glasflaschen. Laut einem Interview des Barmagazines Mixology wird der Preis für die Getränke auf den Niveau des Branchenführenden Schweppes liegen. Dies scheint auch sinnvoll zu sein bei einem Versuch in deren speziellen Bereich einzudringen. Die einfach gestalteten Etiketten der Flaschen unterscheiden sich jeweils nur an ihrer Farbe und sind eine gelungene Mischung aus Retro und Moderne. Ich denke das dieses schlichte aber dennoch markante Design gut bei den Verbrauchern ankommen wird. Für weitere Informationen über die Marke und deren Entstehung empfehle ich den ausführlichen Bericht auf Mixology zu lesen. Ausschlaggebend für einen Erfolg ist letztendlich der Geschmack und die Mixabillity der Sodas - sind diese doch speziell für den Bar- und Clubbereich entwickelt worden.

Soda Water: Diese ist das einzige Produkt aus der Reihe das uns nicht zur Verfügung stand. Nachdem es sich bei Soda Water aber schließlich "nur" um Wasser mit Kohlensäure handelt hätte man hier eh nicht zu viele Worte verlieren können: Es blubbert halt...
Bitter Lemon: In einer blas grünen Farbe präsentiert sich diese Limonade mit einem sanften Limettenaroma. Die Säure, die Süße und die Spritzigkeit sind sehr ausgeglichen und werden von einer angenehmen, nicht künstlich wirkenden, Bitterkeit umhüllt welche an Zitruszesten erinnert. Ein sehr rundes Produkt das alle Tester auf der ganzen Linie begeistern konnte! Auf einen Longdrink mit Wodka wurde allerdings verzichtet da ein gutes Resultat zu erwarten sein dürfte. Das Bitter Lemon konnte spontan überzeugen und stellte sich somit als die Überraschung des Abends heraus.
Tonic Water: Viel Zitronenaromen und wieder eine ausgeglichene Süße. Ein hoher Chininanteil sorgt für eine überdurchschnittliche Bitterkeit die aber keinesfalls als störend empfunden wird. Getestet wurde das Tonic zusammen mit Tanqueray Gin auf Eis. Hier lässt die Bitternote ein wenig nach und das Tonic geht eine harmonische Bindung mit der Spirituose ein - ein schöner leichter G&T für den Nachmittag. Ein parallel verkosteter Drink mit Schweppes konnte mit einer höheren Spritzigkeit aufwerten und einem aufdringlicheren Chiningeschmack. Als das Eis die Drinks verwässerte wurde die Version mit Thomas Henry zu flach während Schweppes noch deutlich fruchtiger empfunden wurde. Bei der Wahl eines Favoriten schieden sich die Geister der Tester - hier entscheidet der persönliche Geschmack. Mir persönlich gefiel das TH pur und vermischt sehr.
Ginger Ale: In der Nase ein deutliches Ingweraroma. Am Gaumen weniger Ingwer aber eine leichte schärfe ist wahrzunehmen. Sehr viel Kohlensäure umgibt eine starke Süße und einen unangenehmen Süßstoffgeschmack. Insgesamt erscheint das Ginger Ale zu wild und konnte nicht richtig überzeugen. Mit der Zugabe von etwas Zitrone konnte das Ganze abgerundet werden. Das Ginger Ale stellte sich als das Schwächste aller Produkte heraus aber wird im Gegensatz zum Marktführer seinem Namen noch gerecht!
Ginger Beer: Mit seiner trüben Färbung verbreitet das Ginger Beer ein tolles Ingeweraroma. Beim trinken ist ein dezenter Anteil an Kohlensäure auszumachen und erneut eine hohe Süße aber deutlich regulierter wie beim Ginger Ale. Die Schärfe des Ingwers tritt nun deutlich hervor und weis zu gefallen. Getestet im Dark & Stormy kommt das Ginger Beer gut zur Geltung. Da das Produkt dennoch allen Testern zu Süß war wurde auch hier ein Hauch Zitronensaft beigefügt und sowohl pur als auch im Drink entstand ein rundes und balanciertes Getränk. Eine gelungene Limonade die endlich eine Marktlücke in Deutschland schließt! Bleibt nur zu hoffen das sich eine leichte Verfügbarkeit ergeben wird um den Engpass an dieser exotischen Getränkekategorie endlich zu schließen.

Anmerkung: Wir danken Thomas Henry für die Verfügungstellung einer Mischkiste sowie Klaus für die Benutzung der goldenen Räumlichkeiten und einigen Spirituosen!

Kommentare:

  1. Soda Wasser blubbert halt. Blubbern machen ganz viele Wasser mit Kohlensäure, aber nur wenige haben einen Natronanteil von mehr als 570mg/Liter wodurch diese wenigen ein wenig anders schmecken, und daher als Sodawasser auf den Tisch kommen.
    Grad für jmd der sich als Cocktail-Nerd bezeichnet, und in allen Belangen auf Feinheiten achtet, sollte doch auch diese Nuance als wichtig empfunden werden.

    AntwortenLöschen
  2. Wie geschrieben stand Soda Water leider nicht als Muster zur Verfügung daher keine Details zu den Feinheiten möglich...

    AntwortenLöschen
  3. Schön und gut, aber wo kann ich das kaufen? Gibts das vll in der Metro? Im Getränkeladen um die Ecke wird wohl nichts zu finden sein.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anonym!

    Versuchs doch mal mit ner Email an Herrn Brack [s.brack@thomas-henry.de]. Er wird Dir sicher Auskunft geben können, wo in Deiner Stadt TH denn derzeit schon erhältlich ist.

    In München sollen das folgende Großhändler sein:

    http://www.pachmayr.de (im Laden noch nicht erhältlich)
    http://www.mgs24.de
    http://www.weinimport-korn.de

    Gruß
    SKOERPER

    PS: Marco hat recht, aber der Sodatest/-vergleich wird sicher noch folgen...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    habe gerade deinen Blog entdeckt und bin gleich Leser geworden. Würde mich freuen wenn du auch Leser wirst, falls dir mein Blog gefällt.
    http://www.test-queen.de/

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen